Ferienzimmer Strohmeyer
Ferienzimmer Strohmeyer

Burgen & Schlösser am Rhein

 

Ein reiches Erbe an Burgen und Schlössern zeichnet das Mittelrheintal aus und beweist somit, warum es zu den bedeutendsten Kulturregionen in ganz Europa zählt. Zahlreiche Burgen und Festungen haben ihren Platz in der Region und spiegeln somit eine  ganz besondere Atmosphäre und eine langlebige Vergangenheit wieder. Um sich der Kultur und Geschichte rund um die alten Bauten zu nähern, laden die meisten Burgen zu Besichtigungen ein, bei denen Sie das ehemalige Leben im Mittelalter kennen lernen können. Ein Abenteuer für Groß und Klein!

Eine Besichtigung wert sind die unzähligen Schlösser und Burgen allemal, wenn Sie sich beispielsweise die hoch über dem Rhein gelegene Marksburg ansehen, die als Sitz der Deutschen Burgenvereinigung das ritterliche Leben auf der Burg im späten Mittelalter wunderbar repräsentiert. Oder aber das Barockschloss Engers mit den beeindruckenden Fresken von Januarius Zick, das neben der Geschichte auch viele kulturelle Veranstaltungen, wie z.B. hochkarätige Konzerte, Märkte und Feste bietet. Lassen Sie sich zurückversetzen in die mittelalterlichen Geschichten und erleben Sie unmittelbar die Atmosphäre, die von den alten Bauten ausgehen.

Informieren Sie sich auf den Internetseiten der Romantischer Rhein Tourismus GmbH zu den Burgen & Schlössern am Rhein (mit Kartendarstellung).

http://www.romantischer-rhein.de/themen/kultur/burgen-schloesser/uebersichtskarte-burgen-schloesser/

Marksburg

Braubach

Die Marksburg ist die einzige nie zerstörte Höhenburg am Mittelrhein!

Marksburg Braubach

 

Eine Burg wie aus dem Bilderbuch: Die Marksburg ist die einzige nie zerstörte Höhenburg am Mittelrhein. Erbaut wurde sie im 13. Jahrhundert, die Grafen von Katzenelnbogen erweiterten sie im 15. Jahrhundert. Von ihrem  strategisch günstigen Platz auf einem Felskegel oberhalb des Rheins leuchtet sie den Besuchern entgegen. Bei einer Führung erfahren große wie kleine  Besucher viel Interessantes über die Festung und das Leben im Mittelalter.


Anreise:

Vom Bahnhof Braubach gehen Sie nach rechts in die Friedrichstraße, dann nach links entlang der Rheinstraße bis zum Brunnen. Biegen Sie rechts in die Sommergasse und folgen Sie nun der Beschilderung, ca. 25 Minuten Fußweg entlang des  Burgenlehrpfades. Zudem fährt von Ostern bis Oktober die Nostalgiebahn Marksburg-Express ab der Haltestelle Rheinstraße.


Infos:

www.marksburg.de

Schloss Stolzenfels

Koblenz Stolzenfels

Öffnungszeiten
Januar + Februar
nur Sa. und So.   
10.00 – 17.00 Uhr

März   
09.00 – 17.00 Uhr


April – September                
09.00 – 18.00 Uhr

Oktober + November   
09.00 – 17.00 Uhr

Dezember 
geschlossen

Letzter Einlass 45 Min. vor Schließung.
Am ersten Werktag der Woche geschlossen.

Informationen unter 0261 51656

Schloss Stolzenfels: Öffnungszeiten und Eintrittspreise

Der das Schloss umgebende Landschaftspark ist künftig frei zugänglich. Für die Schlossgärten und das Schloss selber wird hingegen Eintritt erhoben.

Zu besichtigen sind die Gärten und Teilbereiche der historischen Räume (u.a. Rittersäle und Königinwohnung).

Informationen unter 0261 51656

Anreise

mit dem PKW: von Koblenz, die B9 fahrend Richtung Rhens/Boppard. Im Stadtteil Koblenz-Stolzenfels sind Parkmöglichkeiten vorhanden. Der Fußweg zum Schloss ist ausgeschildert.

mit Bahn und Bus: Bahnstation Koblenz Hbf. Vor dem Bahnhofsgebäude ist das Bus-Terminal. Bus-Bahnsteig „H“, Bus-Linie „650 Boppard“ bis zur Haltestation „Stolzenfels-Schlossweg“. Der Fußweg zum Schloss ist ausgeschildert.

mit dem Schiff: tägliche zahlreiche Abfahrten von Koblenz nach Stolzenfels und zurück (Fahrzeit ca. 30 Minuten)

mit dem Rad: Radweg am Rhein bis zum Stadtteil Stolzenfels

Burg Pfalzgrafenstein

Öffnungszeiten & Anfahrt

1.Januar - 28.Februar

Am Wochenende von 10:00h bis 17:00h.

März

täglich von 10:00h bis 17:00h - ausser Montags.

1.April - 31.Oktober

täglich von 10:00h bis 18:00h - ausser Montags.

November

Am Wochenende von 10:00h bis 17:00h.

Dezember geschlossen

Anfahrt

Die Personenfähre fährt mindestens alle 30 Minuten zum Pfalzgrafenstein. Sie liegt neben dem Fähranleger Kaub.

Führungen

Die Gästebegleiterin ist in ein mittelalterliches Gewand gekleidet und holt sie auf dem Zollplatz in Kaub ab.

In der alten Sprache einer vergangenen Zeit werden die Gäste begrüßt  und schon beginnt die Zeitreise in die Zeit vor unserer Zeit.

Dann geht es mit dem Schiffchen zur Insel Pfalzgrafenstein. Die unzerstörte Zollburg ist eine große Besonderheit in ganz Europa.
Sie sehen die alten Kanonen die so manchem Handelsschiff zu schaffen machten, schauen in das tiefe Verlies und  besichtigen die Wohnung des Kommandanten.

Aber auch was es mit dem Pfalzgräfinnen–Zimmer auf sich hat erfahren Sie und warum der alte Graf so laut schrie, dass man es bis Kaub hören konnte.

Wenn Sie Glück haben ertönt von irgendwoher eine alte Flöte oder ein Dudelsack und spielt eine mittelalterliche Weise die wohl auch den Zöllnern gefallen hätte.

Das Schiffchen bringt Sie anschließend wieder nach Kaub.

Dauer: 1,5 Std.

Für alle Altersgruppen geeignet.
Gut mit einer Stadtführung in Kaub zu kombinieren.

Kontakt

Tempus Rhenus
Ute Graßmann
Oberstraße 1a
56348 Dörscheid

Fon: +49 (0) 6774 – 745
Fax: +49 (0) 6774 – 8174
Mail: info@tempus-rhenus.de

Dominik Ketz Fotografie / Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH

Burg Liebenstein

Öffnungszeiten:
Sommer: 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr,
Winter: 11.00 Uhr bis 16.00 Uhr
(erste und letzte Führung)

Tel.: +49 (0)6773 251

 

Burg Liebenstein und Burg Sterrenberg -
die feindlichen Brüder

Hoch über dem mittelalterlichen Wallfahrtsort Kamp-Bornhofen, im Herzen des UNESCO Weltkulturerbes Oberes Mittelrheintal, liegen die Burgen Liebenstein und Sterrenberg. Gemeinsam sind sie auch bekannt als die "feindlichen Brüder". Zahlreiche Sagen handeln von den verfeindeten Nachkommen eines Königs,die im Zuge ihres Erbstreits die beiden einzigartigen Burgen erbauten – so nah, wie sonst keine beiden Burgen am Rhein je gebaut wurden.

  Erbaut wurde die Burg Liebenstein im 13. Jahrhundert. Neben dem Hauptturm, in dem sich heute das Hotel befindet, verfügt die Burg über weitere Türme und Maueranlagen. Ein ganz besonderes Merkmal ist die sogenannte "Streitmauer" zwischen den Burgen Liebenstein und Sterrenberg, die auch in der Sage eine wichtige Rolle spielt.

Seit 1995 führen wir, die Familie Nickenig das Hotel und Restaurant Burg Liebenstein. Seitdem sind wir bemüht die Burg durch Restaurierungen zu erhalten, sodass auch zukünftige Generationen auf Burg Liebenstein mittelalterliche Geschichte hautnah erleben können.

Burg Lahneck, Oberlahnstein

 

Die etwa 1245 erbaute Burg Lahneck ist seit 2002 Bestandteil des UNESCO-Welterbe. In den liebevoll restaurierten Räumen werden antike Möbel, Waffen, Rüstungen und Gemälde ausgestellt. Von Ostern bis Oktober kann die Burg täglich besichtigt werden.

 

Anreise:

Ab Koblenz Hbf oder Niederlahnstein Bf fahren Sie mit der Buslinie 517 bis Oberlahnstein Lahneck. Von dort gehen Sie links die Straße „Am Burgweg“ entlang. Der Fußweg dauert 10 Minuten.

 

Infos:

www.burg-lahneck.de

Ehrenburg in Brodenbach

 

Öffnungszeiten

 

Frühlingsanfang bis Allerheiligen:


montags - samstags

ab 10 Uhr

sonn- und feiertags

ab 11 Uhr


Kontakt

 

Ehrenburg

D-56332 Brodenbach

Tel: +49 (2605) 3077


Schloss Engers

In Neuwied-Engers direkt am Rheinufer liegt Schloss Engers, ein Kleinod spätbarocker Baukunst, das die Zeitläufe unbeschadet überstand. In den letzten 15 Jahren ist es zu neuem Leben erblüht – dank der Landesstiftung Villa Musica Rheinland-Pfalz. Sie hat Schloss Engers in ein Musikzentrum für ganz Rheinland-Pfalz verwandelt

Landesstiftung Villa Musica
Schloss Engers Betriebs-GmbH
Alte Schlossstraße 2
56566 Neuwied

Die Rezeption ist täglich von 7:30 Uhr bis 22:30 Uhr für Sie da:
02622 / 9264295, rezeption at schloss-engers.de

 

 

Parkplätze

Das Parken auf dem Schlosshof kostet 5,00 Euro pro Tag/Fahrzeug. Ein entsprechendes Ticket erhalten Sie an der Rezeption.

Es stehen jedoch auch kostenfreie Parkplätze am Schloss und auf dem fußläufig entfernten Kirchplatz zur Verfügung.

 

 

Das Schlossmuseum mit dem Saal der Diana ist an Sonn- und Feiertagen von 11-17 Uhr zur Besichtigung geöffnet.

Burg Thurant, Alken

 

Eine Ritterburg wie aus dem Bilderbuch ist Burg Thurant. Die über 800 Jahre alte Anlage ist ab dem Bahnhof Löf in einem knapp 45-minütigen Spaziergang durch das malerische Weinbaugebiet  der Untermosel zu erreichen. Über Trierer und Kölner Turm, Ehrenhof, Burgkapelle, Weinkeller, Wappenzimmer und Jagdhaus erwartet die Besucher eine spannende Reise ins Mittelalter

Anreise:

Ab dem Bahnhof Löf gehen Sie rechts in die Bahhofstraße, rechts ind den Bergweg, links in die Dorfstraße, geradeaus in die Niederbachstraße, halten sich rechts, gehen links in die Alte Moselbrücke, rechts in die Moselstraße, rechts in die Straße L207, links ind die Straße "Im Duidenbaum", links in die Straße Quidenbaum, rechts in die Straße L207 rechts halten und links in die Straße Burg Thurant zur Burg. Fußweg ca. 45 Minuten.

 

Infos:

www.thurant.de

Hier finden Sie uns

Ferienzimmer Strohmeyer

In der Lehn 18

56321 Rhens

 

Kontakt und Reservierung

Rufen Sie uns gerne an unter

 

+49 2628 2912

Mobil 0171 7465309

Fax: 02628 3342

 

Oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ferienzimmer Strohmeyer