Ferienzimmer Strohmeyer
Ferienzimmer Strohmeyer

26 Traumpfade im Rhein-Mosel-Eifel-Land

Rhein-Traumpfad Wolfsdelle - 10,4 km - Schwierigkeitsgrad leicht

Startpunkt: Marktplatz, 56321 Rhens

Wanderurlaub auf hohem Niveau – das bietet der Traumpfad Wolfsdelle. Er gehört zu den Ausflugszielen, die sowohl von Koblenz als auch von Mayen oder Bendorf gut erreicht werden können. Auf historischen Spuren geht es zum legendären Königsstuhl. Ein herrlicher Rundweg mit spektakulären Ausblicken ins Rheintal und auf die Höhen von Hunsrück und Taunus.

Highlights auf dem Traumpfad Wolfsdelle

  •     Reizvolle Fernsicht in das UNESCO Weltkulturerbe Oberes Mittelrheintal
  •     Fachwerkidylle Rhens mit historischem Königsstuhl
  •     Wiesengrund Oberes Mühlbachtal
  •     Rheinhöhe Kriesenkopf
  •     Panoramasicht auf den Rhein sowie auf die Marksburg und die Festung Ehrenbreitstein in Koblenz

Rhein-Traumpfad Rheingoldbogen - 12,6 km - Schwierigkeitsgrad mittel

Startpunkt: 56321 Brey, Friedhof

Den Wanderweg Rheingoldbogen auf den Spuren der Römer und des Weinbaus wandern; durch vielseitige Landschaft, vorbei an gepflegten Reben und urwüchsigen Hecken auf das Rheinplateau mit phantastischen Ausblicken auf das Rheintal und die Rheinschleife am Rhein.

Highlights auf dem Rheingoldbogen

  •     Phantastische Ausblicke ins Rheintal und auf die Rheinschleife bei Osterspai (UNESCO-Welterbe: Oberes Mittelrheintal)
  •     Traumhafte Ausblicke auf die Marksburg in Braubach
  •     historische Weinberge des Bopparder Hamm
  •     Brey
  •     Rheinplateau
  •     Kloster Jakobsberg
  •     Muttergotteskapelle

Rhein-Traumpfad Waldschluchtenweg - 11,5 km - Schwierigkeitsgrad mittel

Startpunkt: 56179 Vallendar, Parkplatz Feiternachbachtal (L309)

Beschreibung des Traumpfads Waldschluchtenweg

Startpunkt dieses Rundwanderweges ist der Parkplatz Feisternachtbachtal. Der Weg quert die L309 und den Hillscheider Bach und führt oberhalb des Bachs durch mittelhohen Mischwald vorbei an steilen Felsklippen und den Fischteichen des Tannenhofs. Erneut quert der Weg die L309. In Serpentinen geht es bergan und weiter am Hirzbach talaufwärts. Durch alten Hochwald geht es zunächst gemächlich, später steil aufwärts um den Kuckucksberg herum.

Alsbald geht es vorbei am Wasserwerk zur Bembermühle. Der folgende Aufstieg führt zu dem im Wald verborgenen Limeswall, einem Relikt aus der Römerzeit, das seit 2005 als Weltkulturerbe auf der Liste der UNESCO geführt wird. Noch vor den ersten Häusern von Höhr-Grenzhausen umrundet der Weg fast höhenparallel die Flanke des Puschenkopfs und führt weiter zum Saustallkopf. In weiten Serpentinen verläuft der Pfad nun abwärts ins Feisternachtbachtal, quert den Bach und führt am linken Ufer talwärts zu einem kleinen See mit Hütte und weiter zum Ausgangspunkt zurück.
Highlights auf dem Waldschluchtenweg

  •     Feisternachtbachtal
  •     Limes (UNESCO Welterbe)
  •     idyllische Bachtäler

Rhein-Traumpfad Saynsteig - 15,3 km - Schwierigkeitsgrad: schwer


Highlights auf dem Saynsteig
 

  •     Schloss und Burg Sayn
  •     ehemalige Prämonstratenserabtei Sayn
  •     weite Ausblicke von Oskarhöhe und "Loh"
  •     UNESCO Welterbe Limes mit rekonstruiertem Römerturm
  •     herrliche Bachauenlandschaft im idyllischen Brextal
  •     schöne Waldpfade

Startpunkt: 56170 Bendorf-Sayn, Schloss Sayn

Mosel-Traumpfad Elzer Burgpanorama

Direkt nach dem Start vom Dorfgemeinschaftshaus in Wierschem kann der Wanderer bereits die offene Weite des Moselplateaus genießen. Auf naturbelassenen Wegen geht es stetig bergan, was schließlich mit einem herrlichen Blick über das tief eingeschnittene Elzbachtal und die Burg Pyrmont belohnt wird. Weiter durch den Gräflich Eltzschen Wald wird bald der sich in zahllosen Schleifen windende Elzbach erreicht. Im weiteren Verlauf verbindet sich der Pfad mit dem Moselhöhenweg, der den Wanderer zunächst durch eine Talaue und schließlich auf eine Anhöhe führt.

Entlang schroffer Felsen bietet sich ein atemberaubender Blick auf die märchenhafte Burg Eltz, die sogleich über eine Steinbrücke erobert werden will. Nach dem Ausflug ins Mittelalter taucht der Wanderer wieder in die prachtvolle Natur ein und bestaunt das abwechslungsreiche Flusstal des Elzbaches und anmutige Krüppeleichenwälder, bevor die Ringelsteiner Mühle zur Einkehr einlädt. Frisch gestärkt folgt ein herrlicher aber steiler Aufstieg, der den Wanderer immer wieder mit schönen Aussichten belohnt und schließlich wieder auf das weite Moselplateau führt. An den Windschutzhecken des Tholeisterhofs vorbei, geht es weiter in das ruhige Tal des Kerner Bachs, auf das im Wechsel immer wieder kleine Wäldchen und weite Felder folgen. Wieder in Wierschem angelangt lohnt sich noch ein letzter Blick auf die kleine Antoniuskapelle am Ortsrand.

 

Highlights auf dem Eltzer Burgpanorama

    Fernsicht zwischen Wierschem und Keldung
    Schöne Ausblicke vom Moselplateau
    beschauliches Elzbachtal
    Ringelsteiner Mühle
    die märchenhafte Burg Eltz

 

Hinweise zum Eltzer Burgpanorama

Die Burg Eltz geht vom 03.11.2014 bis 28.03.2015 in die Winterpause. Ab Sonntag, 29.03.2015 hat sie wieder für Sie geöffnet. (Stand: 14.10.2014)

Mosel-Traumpfad Bergschluchtenpfad Ehrenburg

Mosel-Traumpfad Bleidenberger

Mosel-Traumpfad Hatzenporter Laysteig

Mosel-Traumpfad Koberner Burgpfad

Mosel-Traumpfad Pyrmonter Felsensteig

Mosel-Traumpfad Schwalberstieg

Eifel-Traumpfad Bergheidenweg

Eifel-Traumpfad Förstersteig

Eifel-Traumpfad Booser Doppelmaartour

Eifel-Traumpfad Heidehimmel Volkesfeld

Eifel-Traumpfad Hochbermeler

Eifel-Traumpfad Monrealer Ritterschlag

Eifel-Traumpfad Nette-Schieferpfad - Startpunkt: 56753 Trimbs Dorfplatz (Auf dem Reusch)

Hier finden Sie uns

Ferienzimmer Strohmeyer

In der Lehn 18

56321 Rhens

 

Kontakt und Reservierung

Rufen Sie uns gerne an unter

+49 2628 2912

Mobil 0171 7465309

Fax: 02628 3342

Hair-Lounge: 0152 55 33 77 07

 

Oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ferienzimmer Strohmeyer